Jetzt mit

Seifen-Rezept

wo du dir die Öle im Lebensmittelhandel

besorgen kannst!!!

Jetzt mit

Seifen-Rezept

für eine Haushaltsseife aus der du dir dein eigenens Flüssigwaschmittel herstellen kannst!

Sollten Sie keine Kreditkarte besitzen, bitte wenden Sie sich an mich per E-Mail: manuela-hahn@gmx.at oder Telefonisch unter: +43 650 8082345

Seifen sieden - siede dir deine eigene Naturseife

Was erwartet dich?

In diesem Video-Kurs lernst du wie eine Seife entsteht und warum es sinnvoll ist Seifen selbst herzustellen.

Welche Rohstoffe und Zusätze es gibt und auf was du bei der Anwendung achten musst.

Verseifungstabelle mit den gängigsten Ölen. Wie kann eine Seife am besten gefärbt werden.

Genaue Erklärung wie eine Seife berechnet wird in zwei Varianten -  händisch und mit Seifenrechner.

Die Sicherheitsregeln für eine Seifenherstellung im Kaltprozess.

Was ist die Gelphase und für was ist sie gut.

Der Online Videokurs beinhaltet folgendes Material:

- Video in welcher ich die theorie der Seifenherstellung genau beschreibe (Dauer ca. 58 Minuten)

- Video in welchem die genauen Arbeitsschritte in der Praxis verfilmt wurden. (Dauer ca. 40 Minuten)

- ausführliches Skript (14 Seiten)

- Rezept für deine erste Naturseife

- Rezept Haushaltsseife

- Rezept Flüssigwaschmittel aus deiner eigenen Haushaltsseife herstellen

- Rezept mit Ölen die man im Lebensmittelhandel erhält

 

Diese Utensilien solltest du zu Hause haben:

 

Rohstoffe für das Seifenrezept:

-Rapsöl

-Kokosöl

-Sheabutter

-Olivenöl

-Kakaobutter

-Rizinusöl

-NaOH (Natriumhydroxid)

-destilliertes Wasser

Falls es für Sie ein Problem ist, die Rohstoffe zu beziehen, bin ich gerne bereit diese in den Mengen laut Rezept zu versenden.

Bitte einfach anfragen und mir bekannt geben um welche Rohstoffe es sich handelt.

Solange der Vorrat reicht!!!!

Grundausstattung – was zur Seifenherstellung benötigst du alles:

 

  • Gummihandschuhe, Schutzbrille, Mundschutz, Arbeitskleidung aus Baumwolle mit langen Ärmeln.

  • Großen Topf (aus Glas, emailliert oder aus Niro), Fassungsvermögen sollt mindestens das doppelte der Seifenmenge sein (Gesamtgewicht!!!), je höher umso besser um eventuelles Spritzen zu verhindern.

  • Glasgefäße (ev. auch Plastik) zum abwiegen der Laugenblättchen

  • Glasgefäß (am besten Glasmessbecher) zum Abwiegen der Flüssigkeit für die Lauge und das Mischen der Lauge.

  • Feines Sieb, um eventuell nicht aufgelöste Laugenkristalle aus der Lauge zu entfernen.

  • Silikonspachtel zum Rühren bzw. Abfüllen der Seife und Ausputzen der Gefäße. Holz eignet sich bei der Seifenherstellung weniger, da es sich nach mehrmaliger Verwendung aufgefressen wird.

  • Kleine Löffeln oder Holzspateln zum Entnehmen von Zusätzen.

  • Stabmixer, am besten einen eigenen nur für die Seifenherstellung. Damit sparst du viel Zeit beim Rühren.

  • Glasstab-Thermometer bis mindestens +100C°

  • Küchenwage die sich auf 1 Gramm genau ablesen lässt.

  • Seifenformen, ich persönlich nehme am liebsten eine Silikonform, jedoch kann man hier auch kreativ werden. Hier ein paar Beispiele: Flaschenbox, Geschenkbox, Holzkiste, Chips Dosen, 1-Liter Eisbehälter, Tupperbox, … es ist ratsam die Formen soweit es möglich ist mit einem Müllsack ohne Aufdruck oder Gefriersack auszulegen, dann bekommt man die Seife wieder besser und leichter aus der Form. Auf keinem Fall sollten Formen aus Aluminium, Kupfer...usw. verwendet werden. Da die Seife mit diesen Metallen reagiert! Wichtig ist es das die Form Hitzebeständig bis ca. 80C° ist.

  • Mehrere kleine Gefäße aus Glas oder festem Kunststoff, zu mischen und vorbereiten von Farben, ätherischen Ölen, Zusatzstoffe, … Joghurtbecher funktionieren auch, jedoch nicht für ätherische Öle.

  • Alte Decken oder alte Badetücher zum wärmen der Seife, damit sie Ihre Gelphase gut erreichen kann.

Manuela Hahn - Humanenergetikerin & Dipl. Kräuterpädagogin

Wolfgangseestraße 60

5322 Hof bei Salzburg

Tel.: +43 650 8082345

E-Mail: manuela-hahn@gmx.at

Homepage: www.arrivaa.com